PRESSE

Copyright © 2017 | artburst berlin e.V.

Pressekontakt | Press Contact

hello@artburstberlin.de

2018

"Ausstellung Biopsie: Ein Weckruf gegen den Klimawandel"


"Was meinen Sie zum Wetter in diesem Sommer: Eine Folge des Klimawandels, oder liegt das im Bereich normaler Wetterschwankungen?

Diese Frage stellte das ZDF-Politbarometer den Menschen in Deutschland in den Jahren 2015 und 2018. Das erstaunliche Ergebnis: Während damals nur 48 Prozent der Befragten meinten, das heiße Wetter sei der Klimaveränderung geschuldet, waren in diesem Jahr satte 68 Prozent der Befragten der Meinung, dass der heiße Sommer eine Folge des Klimawandels ist. Anfangs als Klimakatastrophe bezeichnet, nutzt man heute eher den Begriff Klimawandels – klingt weniger dramatisch, ist es aber nicht. Kann Kunst Visionen für eine nachhaltige Zukunft aufzeigen?"


Danke an Julia von neoavantgarde für den tollen Artikel!





Danke Zitty für ihre Empfehlung in der Rubrik Kunstausstellungen









Sex Positivity: „Scham und Tabus schränken die eigene Lusterfahrung ein”

 

Was genau meint eigentlich der Begriff „Sex Positivity”? Ein junger Berliner Kunstverein setzt sich in einer Ausstellung mit der Frage auseinander und hat dafür viele unterschiedliche künstlerische Perspektiven gewinnen können.

 

Vielen Dank an Helen Hahne von EDITION F für das schöne Interview!

 

 

 

 

2017

artburst berlin live on air bei couchFM, Sendung vom 15. September 2017


Anlässlich unserer Ausstellung 'thank you for sharing' als Teil des Artweek Berlin Programms war unser Mitglied Jennifer Meiser zu Gast bei Moderatorin Johanna von couchFM.


Die ganze Sendung hier in der Mediathek zum Nachhören.



Techno-Tempel, Galerie, Performance: Top 5 (digitale) Berlin Art Week Highlights


"Die Berlin Art Week ist aktuell in vollem Gange und lädt noch bis zum

17. September in der ganzen Stadt zu Ausstellungseröffnungen, Galerien, Messen, Preisverleihungen und künstlerischen Projekten."


Für all diejenigen, die die Woche der Berliner Kunstszene bislang noch nicht erkundet haben, stellt das online-Magazine neoavantgarde.de ihrem Artikel die Top 5 Highlights digitaler Werke zusammen - und wir sind dabei!



Soldiner Kiez Kurier, 15. September 2017


Der Solider Kiez Kurier hat uns beim Aufbau von 'thank you for sharing' im OKK mit der Kamera besucht. Wir haben einen ersten Einblick hinter die Kulissen gewährt.


Von Crowdfunding und jungen Kaisern


taz.die tageszeitung, Nr. 11380 vom 20. Juli 2017, S. 24


artburst berlin ist stolz darauf, Teil des Netzwerk Junge Kulturvereine Berlin zu sein. Wir bedanken uns bei der TAZ und der Autorin Donna Schons für diesen tollen Artikel über unsere gemeinsame Arbeit.



Wenn die Sprache verroht, schleifen wir sie wieder fein


"Bevor vergangenen Sonntag in den Mai getanzt wurde, lud der studentische Kunstverein artburst berlin zu einem Performance-Abend im jungen Literaturhaus Lettrétage in Kreuzberg ein."


Danke an Nina Behrendt von lesflaneurs.de für ihren schönen Beitrag über unser Event Kunstansage im Mai 2017.





2016

Kunst am Kuchen


Der Tagesspiegel, Nr. 22860 vom 26. August 2016, S. 12


"Kristiane Kegelmanns Torten-Installation ist im Rahmen einer Kunstausstellung des studentischen Vereins für Kunst und Kultur, „Art van Demon“, zu sehen. Vom 9. bis 18. September ist ihr Werk dort eines der Ausstellungsstücke zum Thema „Tote Tauben – Turteltauben“, auch ein essbares, zusammengesetzt aus mehr als 700 kleinen Elementen. Im Laufe der Ausstellung verändert sich die (nicht als Torte zu erkennende) Skulptur, weil bei Performances und einer Filmpräsentation Teile abgetrennt werden. Das Herzstück aber bleibt bis zur Finissage. Dann dürfen alle mitessen – und Kristiane Kegelmann tranchiert das Ganze formvollendet."


Wir Danken Susanne Leimstoll für das gelungene Porträt über unsere Künstlerin Kristiane Kegelmann! Der ganze Artikel hier.



2015

Art van Demon Berlin zeigt junge Kunst im Delphi


Berliner Woche, 03. September 2015


Bernd Wähner von der Berliner Woche hat uns kurz vor Eröffnung von Projektionen besucht: "Weißensee. Das frühere Stummfilmkino Delphi wird eine Woche lang zur Ausstellungshalle. Junge Künstler präsentieren dort Malerei, Grafik, Assemblage, Videokunst, Installationen und Performance. Auf ästhetischer, historischer, architektonischer und funktionsbedingter Ebene wird der geschichtsträchtige Raum neu hinterfragt und inszeniert."






Spenden | Donations


artburst berlin e.V.

Berliner Sparkasse

IBAN: DE40100500000190405872

BIC/ SWIFT : BELADEBEXXX

Kontakt | Contact


Wir freuen uns auf deine Nachricht:

hello@artburstberlin.de

Impressum | Imprint


artburst berlin e.V.

c/o Jennifer Meiser

Treitschkestr. 15

12163 Berlin


Jennifer Meiser: 01639895955

Laura Wolf: 017650955893


Datenschutz | Haftungsausschluss

Private Policy | Disclaimer