Wir sind artburst berlin, ein junger Kunst- und Kulturverein, der auf ehrenamtlicher Basis kreative Talente fördert und Kunst mit dem Berliner Stadtleben verbindet. Als Team junger Kunstwissenschaftlerinnen organisieren wir in Eigenregie Ausstellungen und Kulturevents - abseits vom Kunstmarkt, dafür nah am Publikum.

 

 

 

 

 

 

We are artburst berlin, a young art and culture club, which promotes artists on a non-profit basis and connects art with Berlin’s urban life. As a team of young art historians we independently organize exhibitions and cultural events - far from the commercial art market, but close to the audience.

VORSCHAU

BIOPSIE

 



 

Foto: © Josephin Hanke

BIOPSIE

31. August bis 15. September

R Raum für drastische Maßnahmen

Oderstraße 34, 10247 Berlin-Friedrichshain

 

Vernissage | opening

31. August, ab 19 Uhr

 

Öffnungszeiten | Opening hours

Do/Fr 17:00 - 21:00 Uhr

Sa/So 13:00 - 21:00 Uhr

 

Mit | with

Leonie Brandner, Antje Dathe, Itsthevibe, Daria Jelonek, Lukas Liese, Lena Policzka, Anton von Heiseler, Lina Zacher

 

Ökologie, Globalisierung und künstlerische Praxis wird hier in einer sinnstiftenden Symbiose verhandelt. Gegenwartskunst kann als Weckruf für Klima- und Umweltschutz fungieren. In diesem Sinne wird im Ausstellungstitel "Biopsie" auf die griechischen Wörter bíos „Leben“ und ópsis „Sehen“ verwiesen. In der Medizin beschreibt dieser Ausdruck die Entnahme und Untersuchung von Gewebeproben aus einem lebenden Organismus. Wie in der Pathologie, bei der die entnommenen Bioptate unter dem Mikroskop untersucht werden, analysieren auch die ausgewählten Künstler*innen mittels Kunstwerken jeweils einen bestimmten Aspekt und regen uns damit an, Zustand, Ursache und Fortschritt der Problematik zu erkennen. Es gilt, die Spannung zwischen Katastrophe und Ästhetik produktiv zu nutzen. Kunst und Kultur können in der Debatte um eine umweltbewusste Entwicklung die Aufgabe übernehmen, Probleme künstlerisch zu adressieren, um Visionen für eine nachhaltige Zukunft aufzuzeigen.






It is the aim to develop a meaningful symbiosis between ecology, globalization and artistic practice. Contemporary art can therefore work as a wake-up call for climate and environmental protection, which makes devastating images of climate catastrophes and destruction visible.With this in mind, the exhibition title “Biopsy” refers to the Greek words bíos “life”, and ópsis “seeing”. To conduct a biopsy means to examine tissue samples of a living body. In the manner of pathology, where the removed bioptates are examined under a microscope, the selected artists aim to analyse a certain aspect with the help of art. The spectator should be activated to discover the presence, cause, or extent of the disease.It is essential to use the tension between catastrophe and aesthetics in a productive way. Art and culture can take responsibility in this debate by addressing problems in an artistic way, pointing out visions for a sustainable future.

NEWSLETTER


Du willst wissen, was wir gerade so treiben? Trage dich in den Newsletter ein, damit wir dich über unsere nächsten Ausstellungen und Events auf dem Laufenden halten.

You want to know, what we are up to?

Subscribe to the newsletter to keep up to date with our upcoming exhibitions and events.

* indicates required

VERGANGENE AUSSTELLUNGEN

Ephemeral Tomorrow


GW170817 Spekulum


22. Juni - 12. Aug. 2018


It's My Pleasure

27. Apr - 29. Apr 2018

thank you for sharing


8. Sept - 1. Okt 2017


WERDE FÖRDERMITGLIED




 

Hast du Lust unabhängige, junge Kunst- und Kulturprojekte zu unterstützen? Dann werde Fördermitglied bei artburst berlin e.V.! Wir sind ein studentischer Kunst- und Kulturverein. Ehrenamtlich organisieren wir Events und Ausstellungen um Spaß an zeitgenössischer Kunst zu vermitteln und jungen Künstlern eine Plattform zu bieten. Um unsere Anliegen umsetzen zu können, sind wir für jede Unterstützung dankbar.


 


Überzeugt? Dann fülle einfach das Formular aus und schicke es an: hello@artburstberlin.de

Ab einem Mindestbetrag von 5 Euro pro Kalenderjahr kannst du uns helfen, die Berliner Kulturlandschaft noch ein bisschen reicher zu machen. Im Gegenzug bekommst du alle Infos über neue Projekte als Erste/r über unseren Mitglieder-Newsletter. Außerdem versprechen wir dir eine exklusive Führung durch unsere jährliche Ausstellung nur für Fördermitglieder und vielleicht noch die ein oder andere Überraschung zu unseren Events, je nach Verfügbarkeit.

 


...oder spende direkt und sicher per Paypal:

NETZWERK JUNGE

KULTURVEREINE BERLIN

 

© Malith C. Krishnaratne, 2017

artburst Berlin e.V. ist Teil des Netzwerk Junge Kulturvereine Berlin.  Unser gemeinsames Ziel ist, uns langfristig miteinander zu vernetzen und Aufmerksamkeit auf ein einzigartiges Angebot für das junge Publikum Berlins zu lenken. An unterschiedliche Einrichtungen und Konzepte gebunden, verfolgen unsere Vereine schließlich ein und dasselbe Ziel: durch innovative Kunst- und Kulturvermittlung Besucher*Innen die Schwellenangst im Kunstkontext zu nehmen.


Weitere Infos zum Netzwerk

www.jungekulturvereineberlin.de

SPONSOREN


Als unser Sponsor werden wir dich aktiv auf Facebook, Instagram und unserer Website bewerben

und auf Flyer und Poster verewigen. artburst berlin freut sich über deine Unterstützung!



Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren | Thank you for sponsoring our projects!


Spenden | Donations


artburst berlin e.V.

Berliner Sparkasse

IBAN: DE40100500000190405872

BIC/ SWIFT : BELADEBEXXX


Kontakt | Contact


Wir freuen uns auf deine Nachricht:

hello@artburstberlin.de

Impressum | Imprint


artburst berlin e.V.

c/o Jennifer Meiser

Treitschkestr. 15

12163 Berlin


Jennifer Meiser: 01639895955

Laura Wolf: 017650955893


Datenschutz | Haftungsausschluss

Private Policy | Disclaimer

Copyright © 2017 | artburst berlin e.V.